Letzte Aktualisierung: 10.11.2019 20:29:23A


10.11.2019..............................Meisterschaftsspiel

FSV Sterzhausen -    4:3  (3:1)

Nach der überzeugenden Vorstellung vom letzten Sonntag war unser Team heute in der ersten Halbzeit nicht wiederzuerkennen. Waren wir noch am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer immer einen Schritt schneller gewesen, so liefen wir heute dem Gegner in der ersten Halbzeit nur hinterher. Nachdem es dann nach gut 30 Minuten bereits 3:0 für die Gastgeber stand und kurz darauf bei der ohnehin schon stark dezimierten Personalsituation auch noch Mirco Fischer verletzt ausschied, konnte man eigentlich nicht mehr davon ausgehen, dass diese Spiel nochmal eng werden würde. Doch nun der Reihe nach. Die Gastgeber übernahmen von Beginn an das Kommando und bestimmten das Spiel. Die erste Gelegenheit nach 10 Minuten konnte Jonas Dawedeit noch glänzend per Fußabwehr klären, doch nur 5 Minuten später gerieten wir in Rückstand. Steffen Hering unterlief ein reflexartiges Handspiel im 16er und der FSV ließ sich die Gelegenheit des Handelfmeters nicht entgehen. Beim 2:0 nach gut 20 Minuten war unsere Defensivabteilung bei einem Pass in die Schnittstelle nicht im Bilde. Nach weiteren 5 Minuten hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter bei einer elfmeterreifen Situation Vorteil gelten ließ, aber der FSV-Stürmer anschließend diesen nicht nutzen konnte. Weitere 5 Minuten später war dann das Glück auf Sterzhäuser Seite, da dem 3:0 eine deutliche Abseitsposition vorausging, die nicht geahndet wurde. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel gelang uns bei einem der wenigen Offensivaktionen dann der erste Treffer durch Jörn Wack, nachdem sich Dominik Breit vorher energisch auf der linken Seite durchgesetzt hatte. Nach dem Pausentee zeigte sich unsere Elf dann deutlich verbessert. Auch wenn wir nach nur 3 Minuten erneut in einen 3-Tore-Rückstand zum 1:4 gerieten, konnten wir das Spiel nun deutlich offener gestalten und es entwickelte sich in den nächsten 20 Minuten ein offener Schlagabtausch. In der 52. Minute konnte der heute kämpferisch und läuferisch überzeugende Dominik Breit eine Flanke von Sebastian Will von rechts außen am zweiten Pfosten aufnehemen und sicher zum 2:4 verwandeln. Nur 3 Minuten später wurde Jannik Schmidt im 16er regelwidrig zu Fall gebracht und Louis Schlund-Bork verwandelte den fälligen Strafstoß zum 3:4 Anschlusstreffer. Als dann nach knapp 70 Minuten allerdings auch noch Steffen Hering verletzt den Platz verlassen musste fehlte uns die Kraft, das Spiel doch noch zu wenden. Vielmehr hatten die Gastgeber, dadurch dass wir nun deutlich höher standen und sich mehr Räume hinter unserer Abwehr auftaten, die größere Anzahl von Torgelegenheiten, die sie aber ebensowenig nutzen konnten. So blieb es am Ende bei dem verdienten Sieg des FSV.

Jannik Schmidt, umgeben von 3 Gegenspielern, übersieht den völlig freistehenden Dominik Breit und zieht selbst ab.

Weitere Bilder hier...

nach oben

 
04.11.2019..............................Mannschaft des Tages

Steffen Hering schaffte in dieser Saison als erster Spieler des FCO den Sprung in die Mannschaft des Tages, die allwöchentlich von der Sportredaktion der Oberhessischen Presse zusammengestellt wird. Unser Routinier  hat nicht nur den Toptorjäger der Liga (24 Tore in 14 Spielen) ausgeschaltet, sondern auch unser Team mit seinem Kampfgeist und seiner Einstellung über 90 Minuten mitgerissen und sich somit die Nominierung absolut verdient.

nach oben

 
03.11.2019.................................Meisterschaftsspiel

- SG Niederweimar/Haddamshausen   3:1   (2:0)

Beide Teams spielten in der ersten Halbzeit mit Offensivdrang, so dass die knapp 100 Zuschauer ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel sahen, in dem sich Chancen hüben wie drüben ergaben. Unsere Elf konnte allerdings ein deutliches Chancenplus verzeichnen und kam durch einen Doppelschlag in der 23. und 25. Minute zu einer bis zur Halbzeit verdienten Führung. Zunächst war Dominik Breit nach Flanke von Ivan Pavlyokov mit dem Kopf erfolgreich und anschließend hämmerte Louis Schlund-Bork einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff bewahrte der Gästekeeper seine Mannschaft mit einer starken Parade gegen einen Schuss von Jannik Schmidt von halbrechts vor einem höheren Rückstand. Auch nach dem Wechsel hatten wir die erste Gelegenheit, doch konnte Mirco Fischer den vom letzten Mann der SG vertändelten Ball leider nicht unter Kontrolle bringen. In der 50. Minute dann aber doch das 3:0 durch einen Sonntagsschuss von Ivan Pavlyokov von halbrechts in den Winkel. Unsere Elf zog sich danach zurück und verlegte sich auf die Verteidigung dieser deutlichen Führung. Der Ehrentreffer gelang den Gästen Mitte der zweiten Halbzeit durch einen 35 Meter Freistoß, der zunächst an die Latte prallte und dann von der Hand unseres Keepers Steffen Rücker ins Tor. Dieser musste sich im späteren Verlauf des Spieles nur noch einmal nach einem abgefälschten Distanzschuss des Tabellenführers strecken. Ansonsten konnte unsere Defensive den stärksten Sturm der Liga weit genug von unserem Gehäuse fernhalten, so dass diese überwiegend mit Fernschüssen ihr Glück versuchten, dabei aber unser Tor nicht ernsthaft in Gefahr bringen konnten. So steht am Ende ein überraschender aber absolut verdienter Sieg unserer Mannschaft gegen den bisherigen Tabellenführer. Dieser ist umso höher anzurechnen, da mit Sebastian Will, Erik Schmidt, Maxi Abel, Sebastian Jeschke, Marc Kahnke und unserem etatmäßigen Keeper, Paul Abel, der im Feld zum Einsatz kam, nach wie vor mehrere Ausfälle zu kompensieren waren.

nach oben

 
27.10.2019..............................Meisterschaftsspiel

SG Ebsdorfergrund -    1:1   (1:0)

Oberhessische Presse:

Anmerkung: Die in Ebsdorf vertretenen Zuschauer des FCO konnten den o. g. Spielbericht  einvernehmlich nicht nachvollziehen. Sie berichteten von einem seitens Ebsdorfergrund in der ersten Halbzeit überlegen geführten Partie, in der sie durchaus höher hätten führen können. Nach dem 1:1 übernahmen wir aber das Kommando und hatten ab diesem Zeitpunkt ein deutliches Chancenplus.

nach oben

 
13.10.2019..............................Meisterschaftsspiel

FV Wehrda II -    1:1   (0:0)

Bei traumhaften Fussballwetter mussten wir heute zur zweiten Mannschaft des FV Wehrda reisen. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in Michelbach, da der Sportplatz in Wehrda aufgrund des vielen Regens der letzten Tage nicht bespielbar war. Auch an diesem Spieltag musste unser Trainer Jörg Schmidt einige krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren. Aufgrund der Vielzahl an Ausfällen fokussierte sich unsere Mannschaft zunächst auf eine konzentriete Abwehrarbeit und überließ dem FV Wehrda den Ballbesitz. Mit hoher Laufbereitschaft gelang es unseren Jungs den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten und lediglich Distanzschüsse zuzulassen. Bereits nach 30 Spielminuten setzte sich das Verletzungspech der letzten Wochen fort und wir mussten erneut zwei unserer Spieler ersetzen. Die neu formierte Elf versuchte immer wieder durch schnelles Umschaltspiel in die Spitze zum Torerfolg zu kommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit jedoch lediglich in einer Situation, wobei Christian Ruth am Keeper scheiterte. Somit wurden mit dem 0:0 die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der FV Wehrda rannte unermüdlich an und wurde nach gut einer Stunde mit dem Führungstreffer belohnt. Nach einer Flanke von der rechten Seite nutzte der Stürmer des FV Wehrda seine Chance und vollendete per Direktabnahme. Unser Keeper Paul Abel konnte den Ball lediglich mit dem Fuß unhaltbar ins eigene Tor lenken. Nur kurze Zeit später zeigten unsere Jungs eine Reaktion auf den Rückstand. Durch frühes Pressing auf die Abwehrkette des FV Wehrda und einem unsauberen Pass des Abwehrspielers erlief sich Christian Ruth das Leder, umkurvte den Keeper und erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer für den FCO. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es uns unsere Konterchancen besser auszuspielen. Leider fehlte vor dem gegnerischen Gehäuse die letzte Präzision und das Quäntchen Glück um das Spiel komplett zu drehen. Die beste Gelegenheit zum Siegtreffer hatte dabei Jannik Schmidt, der völlig freistehend kurz vor dem Schlusspfiff am Keeper aus Wehrda scheiterte. Durch eine konzentriete Leistung und tollen Teamgeist belohnte sich unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft heute mit einem nicht unverdienten Auswärtspunkt. 

nach oben

 
06.10.2019..............................Meisterschaftsspiel

- TSV Marbach   3:3  (1:0)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in Oberwalgern ein ausgeglichenes Spiel in dem die Gäste zwar etwas mehr Spielanteile hatten, unser Team aber der Verspieltheit des TSV ein schnörkelloses und geradliniges Spiel entgegensetzte. Es dauerte  bis zur 20. Minute, ehe wir die erste Gelegenheit durch Christian Ruth hatten, der aber deutlich am Tor vorbeischoss. In den nächsten 15 Minuten konnten wir uns immer wieder durch schnelles Spiel in der Mitte durchsetzen. Zunächst scheiterte Christian Ruth am gegnerischen Torhüter, bis dann sein Heber außerhalb des 16ers nach 30 Minuten vom Torwart mit der Hand geklärt wurde. Der Gast musste aufgrund der folgenden roten Karte sein Spiel mit 10 Mann fortsetzen und Louis Schlund-Bork verwandelte den fälligen Freistoß aus 18 Metern zur 1:0 Führung. Der TSV kam lediglich zu Fernschüssen und hatte Pech mit einem Pfostentreffer. In Halbzeit zwei beherrschten dann die Nebenaspekte das Geschehen. Das Spiel wurde mehr und mehr ruppig, immer wieder angestachelt von der Seitenlinie der Marbacher, für die deren Trainer auch mit gelb verwarnt wurde. Zunächst erzielten aber die Gäste nach 10 Minuten zwar den Ausgleich durch einen Foulelfmeter, postwendend konnten wir durch einen erneut direkt verwandelten Freistoß von Louis Schlund-Bork den alten Abstand wieder herstellen. Nach weiteren 10 Minuten erzielten die Marbacher durch das erste herausgespielte Tor an diesem Tag den Ausgleich.  Eine Tätlichkeit eines Marbacher Spielers, die zu einer (schweren?) Kopfverletzung unseres Stürmers Maxi Abel und zu dessen Einlieferung ins Krankenhaus führte, wurde ebenfalls mit rot geahndet und führte weder zur Beruhigung des Spiels noch dazu, dass unser Team nun die nötige Cleverness bzw. Coolness fand, um die Überzahl zu nutzen. Dennoch gingen wir kurz vor Schluss durch Christian Ruth nach einem Abpraller erneut in Führung, die die Gäste nochmals in der Nachspielzeit ausgleichen konnten. Auch wenn Schiedsrichter Mehmet Ayik nicht alles sehen konnte, was sich heute in seinem Rücken abspielte und zu weiteren Platzverweisen hätte führen müssen, bot er eine sehr gute Leistung. 

II - TSV Marbach II   0:6   (0:2)

nach oben

 
29.09.2019...............................Meisterschaftsspiel

TSV Michelbach II -    4:2   (1:1)

Gegen die Gruppenligareserve aus Michelbach zog sich unsere Elf, die gegenüber letzten Sonntag noch zusätzliche Ausfälle zu verkraften hatte, achtbar aus der Affäre. In der ersten Hälfte sahen die wenigen Zuschauer eine chancenarme Partie, bei der die Gastgeber nach 15 Minuten durch einen Strafstoß in Führung gingen. Der leichtfüßige Angreifer des TSV war nach einem Körperkontakt im 16er ins Rutschen gekommen, wie zahlreiche andere Spieler zuvor und danach auf dem nassen Geläuf auch. Doch diesmal pfiff der Schiedsrichter und zeigte auf den Punkt. Insgesamt hatten die Gastgeber deutliche Feldvorteile, wussten sich aber gegen unsere konzentriert und engagiert zu Werke gehende Mannschaft meist nur mit Distanzschüssen zu helfen, die unseren Ersatz-Ersatz- (oder mehr) Torhüter Markus Schmidt vor keinerlei Probleme stellten. Unsere erste Gelegenheit ergab sich nach einer guten halben Stunde, als Jonas Nau von halbrechts freie Bahn zum Tor bekam, seinen Schuss aber deutlich verzog. Unmittelbar vor dem Wechsel machte er es besser, tankte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und bediente Christian Ruth vorbildlich, der zum überraschenden Ausgleich einlochte. Nach dem Wechsel erhöhten die Michelbacher den Druck deutlich und unserem Team merkte man nun die zahlreichen Ausfälle mehr und mehr an. Markus Schmidt parierte zunächst alles, was auf sein Gehäuse kam, im Stile eines Handballtorhüters und hatte zudem das Glück des Tüchtigen bei einem Lattentreffer. Doch genau wie letzte Woche kassierten wir dann ab der 60. Minute innerhalb kürzester Zeit gleich mehrere Treffer. Der bisherige Tabellennachbar ging bis zur 70. Minute mit 4:1 in Führung und hatte etwas später noch einen zweiten Lattentreffer. Kurz vor Ende der Partie überwand unser unermüdlich rackernde Kapitän Sebastian Will nach ebenso einfachem wie schönem Zusammenspiel mit Sebastian Jeschke die gegnerische Abwehr und erzielte den zweiten Treffer, der aber nichts mehr an dem verdienten Sieg der Platzherren änderte. Trotz der Niederlage unseres Teams ist unter den gegebenen Rahmenbedingungen der Kampfgeist und die heute hervorragende Chancenverwertung hervorzuheben. 

nach oben

 
22.09.2019..............................Meisterschaftsspiel

 - TSV Caldern  1:7  (1:3)

Der Gast präsentierte sich heute als der erwartet starke Gegner und zeigte, warum er bisher noch ungeschlagen ist. Allerdings wurde sein Spiel auch durch zwei frühe Tore in der 5. und 13. Minute begünstigt, wobei jeweils umstrittene Freistoßentscheidungen vorausgingen. Als nach 26 Minuten das 0:3 durch einen Distanzschuss aus 30 Metern fiel, schien die Vorentscheidung gefallen. Doch danach kam unsere Elf mehr und mehr ins Spiel, erarbeitete sich Torgelegenheiten und erzielte nach 36 Minuten folgerichtig das 1:3 durch einen Kopfballtreffer von Markus Schmidt. Nach dem Wechsel konnten wir allerdings nicht mehr an die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit anschließen. Zunächst plätscherte das Spiel dahin, bevor es nach 60 Minuten wieder Fahrt aufnahm. Einem Fallrückzieher der Gäste, den Paul Abel noch über das Tor lenken konnte, folgte kurz darauf das 1:4. Als wir 2 Minuten später durch eine gelbrote Karte dezimiert wurden, nutzte der TSV unsere Verwirrung und schraubte das Ergebnis innerhalb von 12 Minuten auf 1:7 hoch. Danach schalteten auch sie einen Gang zurück, so dass es am Ende bei der höchsten Heimniederlage seit Mai 2005 blieb.

nach oben

 
14.09.2019..............................Meisterschaftsspiel

Spvgg. Hassen-/Bellnhausen -    0:5   (0:1)

Nach der Spielpause der Spielvereinigung trafen sich beide Teams heute endlich wieder zu einem Derby. Allerdings fehlte dem Spiel über weite Strecken der Derbycharakter. Bereits nach 3 Minuten hätten wir in Führung gehen können, doch verhinderte ein Abwehrspieler der Gastgeber durch ein absichtliches Handspiel, dass Christian Ruth den langen und punktgenauen Pass von Jannik Schmidt aufnehmen konnte. Den fälligen Freistoß konnten wir leider nicht verwerten. Im weiteren Spielverlauf waren wir eindeutig spielbestimmend, konnten uns aber vor dem gegnerischen Gehäuse zunächst nicht entscheidend durchsetzen. Die nächste Chance hatten vielmehr die Hassenhäuser nach gut 20 Minuten, als ein Stürmer nach Sololauf durch unsere Abwehrreihe an unserem Keeper, Paul Abel, scheiterte. Es sollte die einzige Gelegenheit der Gastgeber im gesamten Spiel bleiben. Wir versuchten es nun vermehrt mit Distanzschüssen. Christian Ruth scheiterte am Keeper, Sebastian Will, Steffen Hering und Jannik Schmidt verzogen. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden unsere unaufhörlichen Bemühungen endlich belohnt. Jonas Nau bediente mit einem langen Pass in die Tiefe Jörn Wack auf der linken Seite. Der nahm den Ball an und hob ihn gekonnt über den Torhüter hoch ins lange Eck. Unmittelbar danach schloss Steffen Hering einen Sololauf aus der eigenen Hälfte mit einem genauen Pass in den Lauf von Christian Ruth ab, doch der scheiterte erneut am glänzend parierenden Torwart. Nach Wiederanpfiff zu Halbzeit zwei merkte man unserem Team an, dass es sich mit einem 1:0 nicht zufrieden geben wollte. Es setzte die Hassenhäuser sofort unter Druck und kam in den ersten 10 Minuten zu 3 weiteren Treffern. Bereits in der 46. Minute zog Christian Ruth aus 16 Metern ab, fand seinen Meister allerdings wieder im Keeper der Spielvereinigung, der aber nur abklatschen konnte. Sebastian Will setzte nach, legte quer ab auf Jannik Schmidt, der keine Mühe hatte zum 2:0 zu vollenden. Das 3:0 nach 50 Minuten fiel dann nach einem Standard. Jonas Nau zirkelte einen Freistoß aus dem linken Halbfeld genau auf den Kopf von Sebastian Will, der sich mit diesem Treffer für seine heutige, bärenstarke Leistung belohnte. Beim 4:0 setzte sich Jannik Schmidt auf der linken Seite gleich gegen zwei Gegenspieler durch und legte dann für Christian Ruth zurück, der den Ball aus ca. 11 Metern direkt und überlegt verwandelte. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte dann unser erster Torschütze des heutigen Tages, Jörn Wack, mit seinem zweiten Treffer. Die Ecke von Eric Schmidt konnte er aus kurzer Distanz mit dem Kopf verwerten. Am Ende steht so ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer Elf nach einer einseitigen Partie.

nach oben

 
08.09.2019..............................Meisterschaftsspiel

FSV Borts-/Ronhausen -    1:1   (1:1)

Unsere Mannschaft holte am gestrigen Sonntag den ersten Punkt auf fremden Platz. Dabei hatte man sich viel vorgenommen und versuchte den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen. Bereits nach sieben Minuten belohnte sich unsere Elf mit dem 1:0 Führungstreffer. Durch schnelles Kombinationsspiel über mehrere Stationen stand Jörn Wack völlig frei vor dem Keeper der Heimmannschaft und erzielte eiskalt und trocken den 1:0 Führungstreffer. Im Anschluss erspielte sich unsere Elf weitere Gelegenheiten und stand defensiv recht sicher. Leider konnten wir uns im Anschluss nicht mit dem 2:0 belohnen und mussten noch vor dem Pausentee den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Vierfach versuchten unsere Abwehrspieler den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern ehe der Stürmer des FSV unhaltbar zum 1:1 ausgleichen konnte. In der zweiten Halbzeit gelang es uns weiterhin einige gute Torchancen zu erspielen, leider jedoch nicht zum Siegtreffer zu nutzen. Christian Ruth freistehend vor dem Torwart, Maxi Abel mit einem Schuss aus 10 Metern und Sebastian Will nach einem Abpraller aus kurzer Distanz, hatten dabei die besten Möglichkeiten für unser Team. Am Ende steht ein etwas enttäuschender Punktgewinn aufgrund der Vielzahl von Torchancen die ungenutzt blieben. Die gefährlichste Torchance des FSV folgte nach einem Standard kurz vor Schluss. Ein direkter Freistoß knallte an den Pfosten und hätte den Spielverlauf endgültig auf den Kopf stellen können. 
Dem verletzten Spieler des FSV Borts-/Ronhausen, der sich bei diesem Freistoß verletzte, wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung und schnelle Genesung!

FSV Borts-Ronhausen II - II   1:1   (0:0)

Torschütze für den FCO: Marc Kahnke

nach oben

 
31.08.2019..............................Meisterschaftsspiel

 - VfL Dreihausen II   6:0   (3:0)

Oberhessische Presse vom 31.08.2019: 

nach oben

 
25.08.2019.............................Meisterschaftsspiel

TSV Elnhausen -    2:1   (1:0)

Unser Team, das heute gleich auf 6 (!) Spieler verzichten musste, stand in der ersten Hälfte sehr tief und erwehrte sich dem erwarteten Ansturm der Gastgeber taktisch geschickt und mit viel Kampfgeist. Auch wenn wir bereits nach 5 Minuten durch einen harmlosen Aufsetzer, den unser Torhüter, Paul Abel, auf dem äußerst harten und unebenen Rasenplatz leider unterlief, in Rückstand gerieten, konnten wir den Gegner im restlichen Verlauf von Halbzeit 1 von unserem Gehäuse fernhalten. Lediglich einmal konnten sie sich durchsetzen und Paul Abel konnte seinen Fehler mit einer Glanzparade im eins gegen eins wieder wett machen. Obwohl sich das Spiel in hohem Maße in unserer Hälfte abspielte, konnten wir es chancenmäßig ausgeglichen gestalten. Jannik Schmidt mit einem Schuss am langen Eck vorbei und Christian Ruth, dessen Schuss aus 16 Metern vom Keeper gehalten wurde, waren dafür in der Offensive verantwortlich. In Halbzeit 2 änderte sich der Spielverlauf komplett. Wir standen nun deutlich höher und und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich insbesondere der Elnhäuser Torhüter bei einem Freistoß von Louis Schlund-Bork ins linke untere Eck und einem strammen Schuss von Christan Ruth von halblinks ins lange Eck mit zwei starken Paraden auszeichnen konnte. In der 85. Minute erzielten dann die Gastgeber durch einen 18-Meter Schuss ins untere Eck den zu diesem Zeitpunkt eher überraschenden zweiten Treffer. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang uns der Anschlusstreffer durch Sebastian Jeschke, so dass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb, wir aber den Ausgleichstreffer, der nicht unverdient gewesen wäre,  nicht mehr erzielen konnten.

Die Reserve musste leider aufgrund zahlreicher Ausfälle auf unserer Seite abgesagt werden. Dem Wunsch nach einer Spielverlegung beider Spiele war der TSV leider nicht entgegengekommen.

nach oben

 
17.08.2019.............................Meisterschaftsspiel

 - TSV Moischt  0:2   (0:0)

Oberhessische Presse:

nach oben

 
13.08.2019..............................Meisterschaftsspiel

II - TSV Moischt II   1:3

nach oben

 
10.08.2019.............................Meisterschaftsspiel

VfB Wetter II -    2:1   (1:1)

Am gestrigen Samstag reiste unsere Elf zum ersten Tabellenführer der Saison 2019/2020. Auf dem guten Kunstrasenplatz in Wetter sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit eine konzentrierte Abwehrleistung mit schnellen Kontern der Gastmannschaft aus Oberwalgern. Wie bereits im ersten Saisonspiel mussten wir auch in dieser Partie einen frühen und unnötigen Gegentreffer verkraften. Bereits nach fünf Spielminuten gelang dem VFB Wetter durch einen eher harmlosen Schuss aus spitzen Winkel die 1:0 Führung. Dabei rutschte das Leder unserem Keeper Paul Abel durch die Finger ins Netz. Nur eine Minute später traf Jannik Schmidt zum verdienten Ausgleich. Nach schönem Zuspiel von Christian Ruth eilte Jannik seinem Gegenspieler davon und lief alleine aufs Tor zu. Mit einem gezielten Schuss am starken Heimtorwart vorbei brachte uns Jannik wieder zurück ins Spiel. Noch vor dem Seitenwechsel hätten unsere Jungs das Spiel drehen müssen. Christian Ruth hatte gleich zweifach die Chance zum Führungstreffer auf dem Fuß. Zunächst scheiterte Christian mit einem festen Dropkickschuss aus acht Metern am Torwart. Der Schlussmann des VfB konnte in dieser Situation sein ganzes Können unter Beweis stellen und bewahrte seine Mannschaft mit einer überragenden Parade vor einem Pausenrückstand. Auch das zweite Duell gegen Christian Ruth konnte der Keeper im eins gegen eins für sich entscheiden. Somit wurden mit dem 1:1 Unentschieden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit flachte die Partie etwas ab und uns gelang es nicht, weitere Großchancen zu erspielen. Lediglich die zweite Mannschaft des VfB Wetter konnte eine der wenigen Torchancen des zweiten Druchgangs für den 2:1 Siegtreffer nutzen und ging nach gut einer Stunde erneut in Führung. Im Anschluss spielten unsere Jungs zu ideenlos und mit zu wenig Durchschlagskraft nach vorne. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte unserer Elf und Wetter gelang es recht einfach die knappe Führung zu verteidigen. Letztendlich wäre auch beim ersten Auswärtsspiel der Saison, bei besserer Chancenverwertung, ein dreifacher Punktgewinn möglich gewesen. 

nach oben

 
04.08.2019..............................Meisterschaftsspiel

- SV Beltershausen   2:2   (0:1)

Unser Team startet am gestrigen Sonntag bei hitzigen Temperaturen mit einem 2:2 Unentschieden gegen den Gast aus Beltershausen in die Saison 2019/2020. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen, eine Reaktion auf die Pokalniederlage zu zeigen und startet konzentriert in die Partie. Dabei überließ man dem Gast die Ballkontrolle und fokussierte sich auf schnelles Umschaltspiel nach vorne. Den ersten Rückschlag in der noch jungen Saison musste unsere Mannschaft bereits in der 7. Spielminute hinnehmen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte unser Verteidiger Steffen Hering den Ball unglücklich und unhaltbar per Kopf ins lange Eck zur 0:1 Gästeführung. Im Anschluss kamen wir besser ins Spiel und erspielten uns einige gute Torchancen. Leider fehlte uns vor dem gegnerischen Gehäuse die letzte Präzision um noch vor der Pause den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Begünstigt durch einen vertretbaren Platzverweis in der 50. Spielminute für den SVB konnten wir das Match innerhalb von acht Minuten in eine 2:1 Führung drehen. Den verdienten Ausgleich erzielte unser Youngstar Jannik Schmidt der einen Querpass von seinem Sturmpartner Christian Ruth problemlos aus 10 Metern am Torwart vorbei zirkelte. Kurze Zeit später war es erneut der agile Jungspund Jannik Schmidt der zum 2:1 Führungstreffer einschob. Nach einem Abpraller vom Gästekeeper stand Jannik goldrichtig und vollendet aus 5 Metern in Abstaubermanier. Im Anschluss versuchten unsere Jungs die Partie mit dem 3:1 zu entscheiden und hatten das Spiel komplett im Griff. 20 Minuten vor Schluss scheiterte Jonas Nau per Handelfmeter am Gästetorwart und vergab somit die 3:1 Vorentscheidung. In der Folgezeit beschränkten wir uns zu sehr auf die Verwaltung der knappen Führung und hielten so die Gäste im Spiel. Nach einer gelb roten Karte für den FCO kurz vor Schluss warfen die Gäste nochmal alles nach vorne. Mit einem langen Freistoß von der Mittellinie in unseren Sechzehner nutzte ein Gästestürmer unsere defensive Unordnung um den 2:2 Ausgleich in der 96. Spielminute zu erzielen. Damit wurde unsere Elf für eine zu passive Spielweise in der Schlussphase bestraft und verspielte einen Dreier zum Saisonstart.

II - SV Beltershausen II   4:0   (3:0)

Unsere zweite Mannschaft zeigte über 90 Minuten eine konzentrierte Leistung und legte einen perfekten Saisonstart hin. Bereits nach 15 Spielminuten führten unsere Jungs mit 2:0. Nach einem schönen Querpass erzielte Marc Kahnke den 1:0 Führungstreffer in der 13. Spielminute. Nur zwei Minuten später erhöhte Jan Seibert mit einem Distanzschuss auf 2:0. Kurz vor dem Pausentee schaltete sich unser Oldie Markus Schmidt ins Offensivspiel ein und zirkelte den Ball zum 3:0 Halbzeitstand ins lange Eck. Das 4:0 erzielten die Gäste aus Beltershausen selbst per Eigentor nach Querpass von Marc Kahnke in den Sechzehner. 

nach oben

 
30.07.2019.............................Krombacher Pokal

- SG Versbachtal   0:9   (0:6)

Der Drops war schnell gelutscht. Nach 5 Minuten stand es bereits 2:0 für die Gäste, worauf sich unsere Elf frühzeitig geschlagen gab und beide Teams in den Trainingsbetrieb wechselten. Die SG ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren ohne von unserem Team ernsthaft angegriffen zu werden. So fielen bereits in Halbzeit 1 insgesamt 6 Treffer in regelmäßigen Abständen. Nachdem wir nach dem Seitenwechsel mit etwas mehr Kampfgeist aus der Kabine kamen, dies aber schon nach knapp 5 Minuten mit einer gelbroten Karte gegen uns endete, wurde wieder in den Modus der ersten Halbzeit geschaltet. Den Versbachtalern gelangen bei zahlreichen Gelegenheiten nur noch drei weitere Treffer. In einem körperlosen Spiel, das weit weg war vom Charakter eines Derbys war unsere Elf mit den 9 Gegentoren noch gut bedient. 

nach oben

 
23.07.2019..............................Krombacher Pokal

- VfR Niederwald   3:0   (2:0)

Nach 45 Minuten hätte unsere Elf deutlich höher führen müssen als mit 2:0. Bereits nach 3 Minuten gingen wir durch Mirco Fischer nach Vorlage von Paul Abel in Führung und zeigten in der  Folgezeit das geradlinigere Spiel und kamen so auch in regelmäßigen Abständen zu Torgelegenheiten. Tim Grimm erhöhte nach ca. 20 Minuten auf 2:0. Anschließend vergab Paul Abel eine "100%ige" als er freistehend über das leere Tor zielte. Ein Kopfball von Louis Schlund-Bork wurde von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt und Kai Schüler traf in der Folgezeit nur den Pfosten, nachdem er zuvor einen Freistoß haarscharf am Lattenkreuz vorbei gezirkelt hatte. Unmittelbar nach Wiederanpfiff machte Eric Schmidt mit dem 3:0 alles klar, als er von der Mittellinie aus allen seinen Gegenspieler davon lief und auch dem Gästekeeper keine Chance ließ. Im Anschluss ließen wir es ruhiger angehen, verwalteten das Ergebnis und waren darauf bedacht, keine weiteren Verletzungen zu kassieren. Dennoch hatten wir weitere Gelegenheiten. Bei der besten davon traf Paul Abel nur die Latte. Bei den wenigen Chancen der Gäste zeigte sich unser Keeper, Jonas Dawedeit, als sicherer Rückhalt, so dass am Ende ein ungefährdeter und verdienter Sieg steht.

nach oben

 
14.07.2019..............................Sportwoche in Weipoltshausen

 - FSG Biebertal   1:4   (0:2)

Torschütze für den FCO: Paul Abel

 - FSG Südkreis   1:6   (1:3)

Torschütze für den FCO: Mirco Fischer

nach oben

   
12.07.2019.............................Sportwoche in Weipoltshausen

 - VfB Lohra: Spielabbruch nach 42 Minuten beim Stand von 1:1, was auch dem Halbzeitstand entsprach.

Torschütze für den : Louis Schlund-Bork

nach oben

 
10.07.2019............................Sportwoche in Weipoltshausen

 - FSG Südkreis   1:0   (0:0)

Torschütze für den : Mirco Fischer

nach oben

 
01.07.2019..............................Homepage

nach oben

 
01.07.2019..............................Homepage

Die News der Saison 2018/19 wurden ins Archiv verschoben. Sie können dort unter Newsarchiv aufgerufen werden.  Auch die Spielbetriebsdaten der Saison 2018/19 wurden ins Archiv verschoben. Sie sind unter Ligaspiele seit 1966 abrufbar. Die Daten der neuen Saison 2019/20 werden nach und nach aktualisiert. 

nach oben